Jasmin Heinz und Ronja Borsten kämpften am 26.10.2019 in Frankenthal in der Pfalz bei der deutschen Pokalmeisterschaft im Judo. Zuvor hatten sie sich über gute Leistungen bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Damen dafür qualifiziert. Ronja ging in der Gewichtsklasse bis 48 kg auf die Matte und sah sich starker Konkurrenz gegenüber. Trotz kampfstarkem Auftreten musste sich die Leinfeldnerin mit Platz 7 zufrieden geben.

Jasmin erwischte es als Baden-Württembergische Meisterin in der Gewichtsklasse bis 78 kg mit einem Freilos in der ersten Runde besser. Nachdem sie Lewandowitz aus Essen und Bubel aus Berlin aufs Kreuz gelegt hatte, stand ihr im Finale mit Peric aus Düsseldorf eine erfahrene und kräftige Partnerin gegenüber, die Jasmin buchstäblich in die Knie zwang. Für die beiden 17-jährigen Leinfelder Judoka war bereits die Teilnahme an der Pokalmeisterschaft eine tolle Sache und mit Platz 2 und Platz 7 ein nicht zu
erwartendes tolles Ergebnis. Jasmin löste nebenbei ein Startplatz für die Deutschen Einzelmeisterschaften der Damen im Januar 2020 in Stuttgart.

Herzlichen Glückwunsch!

Total Page Visits: 593 - Today Page Visits: 1
Kategorien: NewsletterWettkampf