Da einige Kinder Interesse an Judo-Wettkämpfe hatten, habe ich ein paar Ausschreibungen aus der wjv.de ​Seite ​(Würt​t​embergische​r​ Judo Verband) ausgesucht​​ (siehe auch unter Veranstaltungen).

Welches Turnier kann besucht werden und wie erfolgt die Einteilung der Judoka​?
Die Kinder werden in Jahrgänge eingeteilt. Die Berechnung geht so:
Das aktuelle Jahr plus 1.
Davon das Geburtsjahr abziehen ​er​gibt die u-Klasse.
Beispiel: ​das ​Kind ist 2012 geboren.
​(2022+ 1) – 2012 ​er​gibt u11 (unter 11 Jahre).

Da die Turniere meistens für die u-Klassen u10, u12, ​u​14, u16​ und u18 ausgeschrieben werden, kann das Kind in der u12 starten.

Es wird nach weiblich, männlich und ​zuletzt in Gewichtsklassen (wird auf dem Wettkampf durch wiegen ermittelt) unterteilt.
Welcher Kyu (Gürtelfarbe) ist erforderlich?​
Mindest​anforderung​ ist meistens​ der​ 8. Kyu (​weiß-gelb), bei höhere​n​ u-Klassen oft auch​ der ​7.Kyu (​gelb). D​ie Gürtelanforderung wird immer in der Ausschreibung angegeben (Bitte auch Anmeldeschluss beachten!).

​Es müssen zum Turnier immer ein weißer und ein roter Kampfgürtel mit genommen werden.​ Diese dienen zur Unterscheidung der Kämpfer, weil die Kampfrichter natürlich nicht alle Kinder kennen. ​Die roten und weißen Kampfgürtel können vom Verein ausgeliehen werden.​ Bitte auf die Kampfgürtel aufpassen, sie sind ein begehrtes “Mitnahme-Objekt”….

Wettkampfablauf und weitere Anforderungen

Es muss ein Judopass mit gültiger Wertmarke vorgelegt werden. Die Wertmarke von 2021 ist bis Ende Februar 2022 gültig.

​Die Kampfrichter achten darauf, dass die Judoanzüge passen (Ärmel und Hosenbeine nicht zu lang/kurz, keine Karateanzüge) und sauber sind.
Da die Judoka vor dem Wettkampf gewogen werden, ist es notwendig, rechtzeitig zum Wiegen da zu sein!
(Die genaue Uhrzeit für das Wiegen steht immer in der Ausschreibung).
Für jeden Kampf gilt: der zuerst aufgerufene Judoka trägt zusätzlich den weißen Gürtel und geht rechts vom Kampfrichter aus gesehen auf die Matte. Der zweit aufgerufene Judoka trägt zusätzlich den roten Gürtel und kämpft links vom Kamprichter. Nach dem Kampf geht der Gewinner zum Kampfrichtertisch und sagt dort nochmal seinen Namen!

​Für manche Turnier​e ist eine Qualifizierung in einem vorherigen Wettkampfturnier erforderlich!

​Weitere Anforderungen werden in den Ausschreibungen aufgeführt.​ ​
Wertungen im Wettkampf:
Ippon (voller Punkt)
Waza-ari (halber Punkt)
Früher gab es noch den Yuko, der wird aber nicht mehr angewendet.
Strafen:
Hansoku-make (Disqualifikation)
Shido (die erste zwei machen nichts, beim dritten Shido ist der Kampf verloren)
Es bringt viel​, ​ein​mal ​an einem Turnier teil zu nehmen, um Kampferfahrung zu bekommen. Den Kindern macht es meistens auch viel Spaß!
Bei Fragen ​könnt ihr euch ​gerne​ bei mir melden​.​
Total Page Visits: 108 - Today Page Visits: 1